Institut für Unternehmernachfolge - Wissenschaft trifft auf Wirtschaft

05.01.2018

Stefan Leermann von den S-Beteiligungen und Prof. Dr. Alexander Lahmann von der HHL Leipzig

Stefan Leermann von den S-Beteiligungen und Prof. Dr. Alexander Lahmann von der HHL LeipzigViele Unternehmer kommen irgendwann an den Punkt, an dem sie sich mit dem Thema Nachfolge beschäftigen müssen. Wie komplex und zeitaufwendig solch ein Nachfolgeprozess ist, verdrängen dabei viele und merken recht schnell, dass es ohne eine geeignete Anlaufstelle kaum zu realisieren ist- besonders nicht im oft stressigen Alltag eines Unternehmers.

Das Institut für Unternehmernachfolge unter der Führung von Prof. Dr. Alexander Lahmann, Juniorprofessor an der HHL Leipzig, hat sich zur Aufgabe gemacht, diesen Prozess bestmöglich zu unterstützen. Zusammen mit seinen Partnern, darunter die S-Beteiligungen und der WMS (Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen), möchte Prof. Dr. Lahmann nicht nur dabei helfen, potenzielle Nachfolger und Senior-Unternehmer zusammenzuführen sondern zielt auch darauf ab, die volkswirtschaftliche Brisanz des Themas Nachfolge mehr in den Fokus zu rücken.

Entstanden ist das Institut nach der Durchführung einer Studie zur Unternehmensnachfolge in Sachsen. Mit der Unterstützung von Stefan Leermann von den S-Beteiligungen konnte diese Studie schnell umgesetzt werden und stieß auf große Resonanz. Es folgten zahlreiche Anfragen von Unternehmern und potenziellen Nachfolgern, welche letztendlich dazu führten, dass das Institut für Unternehmernachfolge ins Leben gerufen wurde und sich seitdem ständig neuen Herausforderungen stellt.

Im Anhang finden Sie die Interviews mit Prof. Dr. Lahmann von der HHL und Stefan Leermann von den S-Beteiligungen.



Download: Interview mit Prof. Dr. Alexander Lahmann und Stefan Leermann

Zurück zur Übersicht