TGFS und eCAPITAL finanzieren das Wachstum der Rhebo GmbH Leipzig

07.07.2016

Der TGFS (Technologiegründerfonds Sachsen) und die eCAPITAL AG aus Münster investieren gemeinsam in die Zukunft der Rhebo GmbH. Das Leipziger Unternehmen hat eine der ersten Softwarelösungen zur vollständig automatisierten Echtzeit-Überwachung des Datenverkehrs in Industriesteuernetzen entwickelt- den „Industrial Protector“. Die Software überwacht und analysiert den Inhalt von Datenpaketen in der Kommunikation von Maschinen untereinander und erlernt automatisch das Muster des normalen Datenverkehrs. Dadurch können Ausfallzeiten von Industrieanlagen reduziert bzw. vermieden werden. Für die Kunden ergeben sich enorme Einsparpotentiale, da sie in Echtzeit über Abweichungen vom Normalzustand informiert werden und entsprechende Maßnahmen zur Verhinderung, z.B. eines Maschinenausfalls, einleiten können.

Das von Klaus Mochalski (CEO), Martin Menschner (CTO) und Frank Stummer (Business Development) im Mai 2014 gegründete Unternehmen hat im Jahr 2015 erfolgreich den Schritt von der Entwicklung in die Markterprobung gewagt. Erste Testinstallationen von Prototypen bei deutschen Automobilherstellern zeigten, dass das Konzept der Anomalieerkennung mit dem Rhebo Industrial Protector reibungslos funktioniert und konnten die Investoren vom Nutzen der Technologie überzeugen.

Der Technologiegründerfonds Sachsen stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed- und Start-up-Phase zur Verfügung. Die S-Beteiligungen agieren als Managementpartner des TGFS. Zielunternehmen des TGFS sind junge, innovative, technologieorientierte Gründer und Unternehmen, die den Branchen ITK, Halbleiter- und Mikrosystemtechnik, Medizintechnik, Umwelt- und Energietechnik sowie Neue Medien angehören.

Weitere Informationen: http://rhebo.com/



Zurück zur Übersicht