Bleiben Sie informiert über die S-Beteiligungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu Entwicklungen bei den S-Beteiligungen, sowie News rund um das Beteiligungsgeschäft. In unserem Archiv stehen Ihnen News und Pressemitteilungen der letzten Jahre zur Verfügung.

Unter Downloads finden Sie sowohl Publikationen der S-Beteiligungen als auch Pressedownloads .

  • Neuigkeiten und Publikationen der S-Beteiligungen
  • Veranstaltungen und Termine
  • Informationen und Service für die Presse
Archiv
2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016

14.04.2016

6. CEO-Day der S-Beteiligungen

Nach inzwischen gut bewährter Tradition trafen sich am 14.04.2016 die Geschäftsführer unserer Beteiligungsunternehmen zum 6. CEO-Day der S-Beteiligungen. In den gemütlichen Räumlichkeiten des Schwalbennestes der Moritzbastei gab es wieder Gelegenheit, zum offenen Austausch von Unternehmerthemen oder tagesaktuellen Fragen.

Eröffnet wurde der Abend durch unseren Geschäftsführer Stefan Leermann, der eines unserer Beteiligungsunternehmen, die MFPA für das Bauwesen Leipzig GmbH kurz vorstellte. "In der MFPA trifft Tradition auf Innovation" - so die Internetseite der MFPA. Seit 1956 widmet man sich hier der experimentellen Erforschung von Baumaterialien und Werkstoffen. Die 2001 aus dem Verein der Freunde des Bauwesens e.V. gegründete MFPA GmbH steht für den Export deutschen Ingenieurswissens weltweit und erhielt sich jahrelang die Fähigkeit zur Improvisation, die in der experimentellen Forschung so essentiell ist. So durften wir beim diesjährigen CEO-Day einem spannenden Impulsvortrag von Herrn Camillo Klimke, QM-Koordinator der MFPA teilhaben. Einen spannenden Einblick in die interessante und verantwortungsvolle Arbeit des Unternehmens finden Sie bei der Belastungsprüfung einer maroden Brücke in Leipzig mit BELFA.

Abgerundet wurde die Veranstaltung wie immer mit einem gemeinsamen Essen, das wie gewohnt sehr appetitlich, lecker und köstlich war.

Wir danken Herrn Klimke für seine interessanten und persönlichen Ausführungen und Anstöße und unseren Gästen für eine angenehme und entspannte Atmosphäre und die vielen spannenden und anregenden Gespräche. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.







Zur News


22.03.2016

Factoringverträge in Echtzeit - neues IT-Tool der S-Factoring GmbH

Der Verkauf von Factoring-Verträgen ist ein komplexer Prozess, der bisher in der Regel bis zu drei Monate dauerte. Denn die Bonitätsüberprüfung, die Bestimmung der Sicherheitsabschläge und die Erstellung der Verträge in mehrfacher Ausführung sind in der Regel sehr zeitaufwendig. Dabei kann jeder Fehler schwerwiegende Folgen haben. Aus diesem Grund konnten bisher bei Sparkassen und Finanzmaklern nur spezialisierte Berater Factoring-Produkte vertreiben.

Mit einem neuen IT-Tool ändert sich dies jetzt. Das neuste Produkt der S-Factoring GmbH "Sparkassen Factoring direkt" automatisiert den Prozess mithilfe von im System hinterlegten Parametern nahezu vollständig. Kunden haben dadurch die Möglichkeit neue Factoring-Verträge mit nur wenigen Klicks anzulegen und diese können dann direkt im Beratungsgespräch unterschrieben werden, während der Abschluss früher bis zu drei Monate dauerte. Die IT-Lösung wurde von der fidis GmbH in Zusammenarbeit mit der S-Factoring GmbH, einem Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe, entwickelt.

„Mit Sparkassen Factoring direkt können wir unsere Prozesse erheblich vereinfachen und beschleunigen“, unterstreicht Uwe Sablotny, Geschäftsführer der S-Factoring GmbH. „Jetzt kann nahezu jeder Sparkassenberater seinen Kunden Factoring-Produkte anbieten und verkaufen. Er braucht dazu nur einen Computer mit Internetzugang.“

Die S-Factoring GmbH ist seit März 2006 Teil des Portfolios der S-Beteiligungen.



Zur News


10.03.2016

DEV gewinnt neue Vertriebspartner für Senec Produkte

Für die deutsche Energieversorgung und seine Senec-Produkte ist das Jahr 2016 höchst erfreulich angelaufen.

Der Leipziger Photovoltaik-Speicherhersteller gibt bekannt, künftig mit vier neuen Fachgroßhändlern zusammenzuarbeiten. Dies ist eine große Errungenschaft für das Unternehmen, was damit sein Vertriebsnetz in Deutschland erweitert. Auch die Verkaufszahlen für die Energiespeicher liegen bereits weit über dem Plan.

Link zum Artikel: http://www.pv-magazine.de/nachrichten/

Zur News


03.03.2016

Mehr Geld für Start-ups - Der Technologiegründerfonds Sachsen verdoppelt sein Volumen

Der Technologiegründerfonds Sachsen verdoppelt sein Volumen

  • TGFS wird um 64 auf gut 124 Millionen Euro aufgestockt
  • Fortschreibung einer inzwischen achtjährigen Erfolgsgeschichte
  • Einzelinvestments von 0,1 bis 5 Millionen Euro
 
Leipzig, 3. März 2016.

Gute Nachrichten für die sächsische Gründerszene:

Der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) wird um zusätzliche 64,4 Millionen Euro aufgestockt. Damit stehen dem Fonds künftig mehr als 124 Millionen Euro zur Verfügung, um junge und innovative Unternehmen in ihrer wichtigen Gründungsphase zu finanzieren. Die zusätzlichen Mittel sollen in technologieorientierte Start-ups mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen investiert werden.

Nach dem vielversprechenden Start des TGFS im Jahr 2008 geht der vom Freistaat Sachsen, den sächsischen Sparkassen Chemnitz, Dresden und Leipzig und der Süd Beteiligungen GmbH gestützte Fonds nunmehr auch unter Einbindung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH in die zweite Finanzierungsrunde. Seit Gründung wurden bereits 41 junge Unternehmen aus Sachsen bei der Verwirklichung ihrer innovativen Ideen mit Beteiligungskapital und Know-how unterstützt. „Der TGFS leistet seit Jahren einen wertvollen Beitrag für die Gründerszene in Sachsen“, sagt Sören Schuster, Geschäftsführer des TGFS. „Wir finanzieren und begleiten junge Unternehmen auf dem oftmals steinigen Weg von der Gründung bis zur Marktreife – und das mit großem Erfolg.“ Die Startups profitieren in mehrfacher Hinsicht von einer Partnerschaft mit dem TGFS. Zum einen erhalten sie das nötige Kapital, um ihre Ideen am Markt zu etablieren. Zum anderen können sie auf das Netzwerk und das Fachwissen des erfahrenen TGFS-Managements zurückgreifen.

Mithilfe des jetzt mehr als verdoppelten Fondsvolumens will der TGFS bis zu 45 weitere Unternehmen finanzieren. Pro Start-up sollen 0,1 bis 5 Millionen Euro investiert werden. Die erwarteten Rückflüsse aus der erfolgreichen Marktetablierung der Unternehmen sollen anschließend für die nächste Start-up-Generation genutzt werden.

Hintergrund

Der Technologiegründerfonds Sachsen stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed- und Start-up-Phase zur Verfügung. Zielunternehmen des TGFS sind junge, innovative, technologieorientierte Gründer und Unternehmen, die den Branchen ITK, Halbleiter- und Mikrosystemtechnik, Medizintechnik, Umwelt- und Energietechnik sowie Neue Medien angehören. Bei zahlreichen der begleiteten Start-ups konnte der TGFS renommierte Co-Investoren gewinnen. Zudem wurden bereits sieben Unternehmen erfolgreich verkauft.

www.tgfs.de

Zur Pressemitteilung


23.02.2016

Dialog - zu Tisch mit Michael Czupalla

25 Jahre Wirtschaftsentwicklung in der Region Leipzig "Rückblick und ein Blick voraus"- unter diesem Motto stand am 23. Februar 2016 der Dialog- zu Tisch mit Micheal Czupalla (ehem. Landrat in Sachsen).

Mitteldeutschland zählt zu den sich am dynamischsten entwickelnden Regionen in Deutschland und Europa. In der Villa Ida des Mediencampus sprach Herr Czupalla über die Entwicklung der Region seit 1990. Welchen Stand hatte das Wirtschaftsgebiet Mitteldeutschland vor 25 Jahren? Wie entwickelt sich Mitteldeutschland weiter und was wird die Region künftig auszeichnen?

Michael Czupalla gewährte, als Kenner und Gestalter der Region der letzten 25 Jahre, spannende Einblicke in die Arbeit als Landrat und Netzwerker und gab seine Einschätzung darüber, wie er die Entwicklung der Region in den nächsten Jahren erwartet.

Die Sparkasse Leipzig, eureos und die ICS adminservice GmbH veranstalten dieses Event als Ausgangspunkt für einen anregenden Erfahrungsaustausch und zum Netzwerken in angenehmer Atmosphäre. Sponsor ist die Sparkasse Leipzig.



Zur News


18.02.2016

Treffen Sie AGETO auf der Internet World 2016!

Jetzt einen Termin mit den Experten auf der Messe vereinbaren!

Bereits zum 20. Mal öffnet die Internet World am 01. und 02. März 2016 ihre Tore. Geboten wird den Besuchern wieder ein einzigartiges Konzept aus Messe und einem hochkarätigen Kongress, der unter dem Motto „Die Zukunft des E-Commerce“ steht.

Auf der einmal jährlich stattfindenden Internet World Messe in München trifft sich das "Who is who" der E-Commerce-Szene. Die reine B2B-Messe wird auch in diesem Jahr von einem Kongress begleitet. Diese Kombination lockt Geschäftsführer und Entscheider aus den Bereichen Marketing, Werbung, Vertrieb, Verkauf, E-Business, Logistik und IT gleichermaßen. Der Besuch der Messe ist nach Vorabregistrierung kostenlos.

Sie wollen mehr darüber erfahren, wie Sie auch in Zukunft auf dem rasant wachsenden E-Commerce Markt erfolgreich sein können? Dann treffen Sie die Experten der AGETO am Stand E288 in Halle B6.

Sie können ab sofort einen Termin am Messestand von diva-e vereinbaren und erhalten auf Ihr Unternehmen abgestimmte Empfehlungen, wie Sie Ihren Online-Auftritt weiter optimieren und erfolgreicher gestalten können.

Zur Terminvereinbarung geht es hier.









Zur News


03.02.2016

AGETO wächst weiter ... auf eigenen Beinen!

Seit 2009 hatten die S-Beteiligungen den Aufbau und das erfolgreiche Wachstum der AGETO Gruppe mit Kapital, Netzwerk und Know how begleitet. Dazu gehörten der selektive Zukauf von Unternehmen im Rahmen von M&A-Transaktionen wie auch die konsequente Erweiterung des Leistungsprofils und damit auch des eigenen Mitarbeiterstamms. Dank eines einheitlichen, zielorientierten Managements entwickelte sich die Ageto Gruppe binnen 6 Jahren von einem inhabergeführten Unternehmen zu einer mittelständisch geprägten Unternehmensgruppe. 

Zum Jahresende 2015 trennten sich nach gelungener Zusammenarbeit und mit neuer Perspektive die Wege der AGETO Gruppe und der S-Beteiligungen. „Das überdurchschnittliche Wachstum von AGETO zu einem führenden Dienstleister im Bereich E-Commerce und Digitalisierung beruht auf unserem hervorragenden Team und den richtigen Partnern. An diesem Erfolg haben die S-Beteiligungen als flexibler und unternehmerisch denkender Finanzpartner schon in der Frühphase einen großen Anteil.“, führt Patrick Israel, Geschäftsführer der AGETO Gruppe aus.

Die AGETO Gruppe wird als Implementierer und Betreiber von E-Business-Systemen mit Backend- und SAP-Integrationen künftig einer der Initialträger der neu gegründeten diva-e Digital Value Enterprise GmbH sein. "Damit empfiehlt sich die AGETO Gruppe als stets zuverlässiger und umsichtiger Partner für E-Commerce und Digitalisierung für den international orientierten Mittelstand", betont Investment Managerin Grit Biller und wünscht dem Unternehmen eine erfolgreiche Weiterentwicklung.“



Zur News


29.01.2016

Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) als Hauptsponsor der Leipziger Lerche

Der Wirtschaftsverein „Gemeinsam für Leipzig“ ehrte am 29. Januar 2016 im Rahmen seines Neujahrsempfanges zum elften Mal mit der Vergabe der „Leipziger Lerche“ Personen, die sich für die Stadt Leipzig einsetzen und durch ihre Leistung den Namen Leipzigs nach außen tragen. Vergeben wurde der Wirtschaftspreis in der Kuppelhalle der Leipziger Volkszeitung vor Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Kultur an das Gewandhausorchester, eine Kulturinstitution, die mit großer internationaler Ausstrahlung exemplarisch für die regionale Verwurzelung steht.

Hauptsponsor der Veranstaltung waren die Sparkasse Leipzig und der Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen Plus. Die S-Beteiligungen sind Managementpartner für den Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen plus (www.wms.de), der wachstumsorientierten mittelständischen Unternehmen aus Sachsen Beteiligungskapital zur Verfügung stellt.


Zweck des Vereins „Gemeinsam für Leipzig“ ist die Förderung des Mittelstandes in der Leipziger Region und in Mitteldeutschland. Im Besonderen wirkt der Verein dafür, die Ansiedlung des Mittelstandes für die interessierte Allgemeinheit zu kommunizieren. Im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten werden auch soziale und kulturelle Einrichtungen unterstützt.





Zur News


21.01.2016

Webdata Solutions - innovatives und begehrtes Start-up

Webdata Solutions zählt zu den innovativsten und begehrtesten Start-ups aus Deutschland

Leipzig, 21. Januar 2016 - Mit seiner führenden Retail Intelligence Software blackbee setzt Webdata Solutions auch 2016 Maßstäbe für Start-ups aus der IT-Branche. Der FOCUS zählt das Unternehmen zu den 21 besten Digital-Ideen aus Deutschland. Jährlich veröffentlicht das Nachrichtenmagazin eine Liste der innovativsten Unternehmen der digitalen Branche und kürt daraus den Gewinner mit dem FOCUS Digital Star Award. Zudem zählt Webdata Solutions laut dem Onlinemagazin Gründerszene und der Start-up-Initiative von Ernst & Young zu den Top 20 der wachstumsstärksten Digitalunternehmen in Deutschland.

"Zu den besten deutschen digitalen Unternehmen zu zählen, ist eine große Ehre für uns und bestärkt uns in dem Bestreben, Kunden einen transparenten Marktüberblick zu bieten, der ihnen eine flexible Preis- und Sortimentsgestaltung und damit langfristige Wettbewerbsfähigkeit ermöglicht", erklärt Carina Röllig, Gründerin und Geschäftsführerin von Webdata Solutions. "Wir stecken sehr viel Arbeit und Herzblut in blackbee und entwickeln es stetig weiter, deshalb freuen wir uns über die Anerkennung von FOCUS und Gründerszene."

Die achtköpfige Fachjury vom FOCUS sucht unter mehr als 100 Bewerbern jährlich die "Digital Innovation Leaders". Mit dieser Auswahl möchte das Magazin innovative Technologien aus Deutschland, die eine große Zukunft vor sich haben, der breiten Masse vorstellen und sie damit fördern. blackbee schaffte es in diesem Jahr unter die Top 21.

Seit 2012 bietet blackbee Herstellern und Händlern aus unterschiedlichen Branchen, darunter Fashion, Baby- und Kinderbedarf, Beauty, Sport oder auch Elektronik eine Software, die Daten unabhängig ihrer Struktur von Marktplätzen und Online-Shops sammelt und diese in anschaulichen Dashboards aufbereitet. Mit der Analyse können Anwender ein aktives Preismanagement einführen und ihre Preise flexibel den aktuellen Marktbedingungen anpassen, Trends erkennen und ihr Sortiment entsprechend aufbauen.

Hinweis an die Redaktion:

Falls Sie Interesse an einem Gespräch mit einem blackbee-Experten haben, dann wenden Sie sich gerne per E-Mail an webdata@eloquenza.de oder telefonisch unter 089 242 038 0.

Informationen über Webdata Solutions GmbH

Der E-Commerce-Dienstleister ist im Jahr 2012 als Ausgründung aus einem Forschungsprojekt der Universität Leipzig entstanden und gehört heute zu den weltweiten Marktführern im Bereich Online-Marktanalyse. Die Lösungen, die auf der innovativen Plattformtechnologie blackbee basieren, werden von führenden Online-Händlern und Herstellern erfolgreich in der Praxis eingesetzt. Webdata Solutions reduziert die Komplexität, die aus einer Vielzahl an Produkt- und produktbezogenen Daten im Internet entsteht und generiert auf den Geschäftsnutzen fokussierte Informationen. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, mit blackbee das Potenzial von Webdaten umfassend zu heben und mit den richtigen Kerninformationen zur richtigen Zeit dazu beizutragen, dass E-Commerce zu einem transparenten Markt wird.

Weitere Informationen dazu unter: http://www.webdata-solutions.com

Kontakt für die Presse:
eloquenza pr gmbh
Svenja Op gen Oorth/Ina Rohe
Telefon: +49 (0)89 242 038-0
E-Mail: mailto:webdata@eloquenza.de

Zur News


18.01.2016

Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) und S-Beteiligungen investieren in die Zukunft der IT-Service Leipzig GmbH (IT-S)

Leipzig, 18. Januar 2016

Mit dem Kauf durch das Management und die Investoren Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) sowie die S-Beteiligungen wird das erfolgreiche mittelständische Unternehmen IT-Service Leipzig für die Zukunft fit gemacht und eine weitere Unternehmensnachfolge in Sachsen geregelt.

IT-S als führendes Unternehmen im Bereich der zerstörungsfreien Material- und Werkstoffprüfung ist Ausrüster für Dienstleister, die vor Ort Materialprüfungen wie z.B. an Rohrleitungen in der chemischen Industrie, im Anlagenbau oder von Pumpenanlagen im laufenden Betrieb durchführen. Das Unternehmen hat sich in einer attraktiven und stabilen Nische mit hohen Eintrittsbarrieren positioniert und profitiert von der regulatorischen Bedeutung von Überprüfungen an technischen Anlagen. Im Bereich der Isotopentechnik ist IT-S Marktführer in Deutschland.

„Wir sind sehr erfreut, mit dem WMS und der S-Beteiligungen zwei erfahrene Investoren gewonnen zu haben. Beide teilen unsere Vision der zukünftigen Entwicklung und wir freuen uns, den weiteren Wachstumspfad gemeinsam fortzusetzen“, zieht Thorsten Schmidbauer, geschäftsführender Gesellschafter und im Rahmen des MBO Hauptbeteiligter, Bilanz. So werden die Investoren neben der Nachfolgelösung auch den künftigen Wachstumskurs des sächsischen Unternehmens begleiten, der im Rahmen einer buy&build-Strategie Zukäufe weiterer Unternehmen einschließen soll.

"Wir wollen die IT-Service Leipzig GmbH finanziell und mit unserem Netzwerk unterstützen und somit die Marktposition weiter ausbauen“, sagt Andreas Müller, Investment Direktor der Süd Beteiligungen GmbH, die den WMS gemeinschaftlich mit der S-Beteiligungen als Managementgesellschaft betreut.

Stefan Leermann, Geschäftsführer der S-Beteiligungen, ergänzt: "Wir freuen uns, der IT-S als lokaler Managementpartner zur Seite zu stehen und die weitere Entwicklung strategisch zu begleiten."

 

Über die IT-Service Leipzig GmbH:
Die IT-S wurde im Mai 1992 von ehemaligen Mitarbeitern der technischen Serviceabteilung der ISOCOMMERZ im Rahmen
eines Management Buy-Outs gegründet. Bereits 1996 erfolgte die Erst-Zertifizierung nach DIN ISO 9001. Nach dem Rückzug
der kanadischen Firma MDS Nordion aus Deutschland übernahm IT-S Mitarbeiter und gründet eine Betriebsstätte in Haan bei
Düsseldorf. Neben dem Vertrieb von Isotopen, Geräten und Zubehör bietet das Unternehmen Reparatur- und Wartungsleistungen
sowie Ersatz- und Leihgeräte für Materialprüfunternehmen an. Durch eigene Elektronik- und Mechanikwerkstätten in
Leipzig und Haan ist das Unternehmen in der Lage, auf kundenspezifische Lösungen bzw. Nachfragen flexibel zu reagieren.

Über den Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS):
Der Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen bietet mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Sachsen flexible Lösungen zur
Wachstumsfinanzierung. Der WMS wird von der Süd Beteiligungen GmbH sowie den Beteiligungsgesellschaften der Sparkassen
Chemnitz, Dresden und Leipzig gemanagt. Seit 2005 hat der WMS in insgesamt 18 Unternehmen investiert und sie bei ihren Wachstumsvorhaben oder der Unternehmensnachfolge begleitet. Der Umsatz der Unternehmen stieg nach der WMS-Beteiligung von 170 Mio. Euro auf heute 320 Mio. Euro und die Zahl der Arbeitsplätze stieg von rund 1.900 Mitarbeitern auf heute rund 2.500.

Über S-Beteiligungen:
Als Beteiligungsgesellschaft und Tochterunternehmen der Sparkasse Leipzig begleiten die S-Beteiligungen seit 1999 kleine und
mittelständige Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum Leipzig und stellen diesen Beteiligungskapital durch stille Beteiligungen
bzw. durch Anteilserwerb an Unternehmen zur Verfügung. Die S-Beteiligungen sind Managementpartner des Technologiegründerfonds Sachsen und des Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen.

www.it-service-leipzig.com
www.wachstumsfonds-sachsen.de
www.s-beteiligungen.de

Kontakt:
Thorsten Schmidbauer, Geschäftsführer IT-Service Leipzig, 0341- 9083690, t.schmidbauer@its-leipzig.com
Andreas Müller, Investment Direktor Süd Beteiligungen, 0341- 22038821, andreas.mueller@suedbg.de
Stefan Leermann, Geschäftsführer S-Beteiligungen Leipzig, 0341- 35595740, stefan.leermann@s-beteiligungen.de



Zur Pressemitteilung


Seite 123[ 4 ]5