Bleiben Sie informiert über die S-Beteiligungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu Entwicklungen bei den S-Beteiligungen, sowie News rund um das Beteiligungsgeschäft. In unserem Archiv stehen Ihnen News und Pressemitteilungen der letzten Jahre zur Verfügung.

Unter Downloads finden Sie sowohl Publikationen der S-Beteiligungen als auch Pressedownloads .

  • Neuigkeiten und Publikationen der S-Beteiligungen
  • Veranstaltungen und Termine
  • Informationen und Service für die Presse
Archiv
2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016

21.10.2015

Preisverleihung "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" für Deutsche Energeiversorgung GmbH

Der Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ macht die Innovationskraft Deutschlands sichtbar. Im Jahr 2015 wurden unter dem Motto „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ kreative Köpfe prämiert, die den Potenzialen einer digital vernetzten Welt mit Mut und Neugier begegnen und wegweisende Impulse setzen. Zu den Preisträgern gehörte dieses Jahr auch die Deutsche Energieversorgung GmbH (DEV) aus Leipzig, welche eine Auszeichnung für ihr Projekt Econamic Grid - ein virtueller, dezentraler Energiespeicher mit dem Verbraucher umsonst Strom bekommen und gleichzeitig für Netzstabilität sorgen - erhielten.

So wächst der Anteil an regenerativer Energie am Stromverbrauch in Deutschland langsam aber beständig an. Ein Problem bei der Energieerzeugung stellten bisher Phasen dar, die - wie z.B. bei einem Sturm - zu einer Überlastung der Netzkapazität führen. Mit Econamic Grid nahm sich die DEV dieser Herausforderung an: Haushalte, die über einen eigenen Stromspeicher verfügen, werden an ein dezentrales Stromdepot angeschlossen, das die überschüssige Energie speichert und kostenlos weitergibt. Dieses Vorgehen wirkt sowohl ressourceneffizient als auch netzstabilisierend und wurde deshalb von der Jury als einer der 100 „Ausgezeichneten Orte im Land der Ideen“ 2015 ausgewählt.

Marc Melzer, Deutsche Bank, überreichte dem Geschäftsführer Mathias Hammer die Auszeichnung als „Ausgezeichneter Ort“ und betonte: „Econamic Grid ist ein gelungenes Beispiel, wie die Digitalisierung - richtig eingesetzt - ganzheitlichen Nutzen für Umwelt und Wirtschaft und vor allem aber auch für den Alltag der Menschen mit sich bringt. Wir alle sind aufgefordert, diesen fundamentalen Wandel mitzugestalten.“ Matthias Benz, Pressesprecher der DEV, kommentierte die Auszeichnung ebenfalls: „Wir freuen uns sehr, ein ‚Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen‘ zu sein und damit eine Lösung für die Herausforderungen des digitalen Wandels aufzeigen zu können. Mit intelligenten Lösungen die Energiewende voranzutreiben, ist eine große gesellschaftliche Aufgabe, der wir uns tagtäglich widmen.“

Mehr über den Wettbewerb und die weiteren Preisträger finden Sie hier







Zur News


20.10.2015

Pressemitteilung: Econamic Grid liefert 30.000 kWh Gratis-Strom an 800 Haushalte

In der Praxis bewährt: Econamic Grid liefert 30.000 kWh Gratis-Strom an 800 Haushalte

Leipzig, 20. Oktober 2015 – Vor gut vier Monaten ging Econamic Grid an das deutsche Stromnetz und stellte seinen Nutzern kostenlosen Strom in Aussicht. Ein erstes Zwischenfazit zeigt, dass die Energiespeicherlösung des Leipziger Unternehmens Deutsche Energieversorgung GmbH den Erwartungen der Endverbraucher gerecht werden konnte. Seit dem 1. Juni 2015 hat Econamic Grid 30.000 kWh Gratis-Strom an 800 aktive Systeme geliefert. Dies hätte für 40 Fußballspiele unter Flutlicht oder sechs Fahrten mit einem vollbesetzten ICE von Leipzig nach München gereicht.

"Seit Juni haben wir bereits 228 kWh kostenlosen Strom erhalten. Als großes Elektrotechnikunternehmen haben wir einen entsprechenden Strombedarf und freuen uns über die Entlastung", sagt Daniel Kempf, Spezialist für Photovoltaik bei der ebenergie GmbH. Da Überschussstrom vor allem im Herbst und Winter auftritt, sind zunehmende Beladungen zu erwarten. "Unsere Erwartungen wurden bereits übertroffen. Jetzt freuen wir uns auf die kalte Jahreszeit", so Kempf weiter. Allein bis Jahresende werden voraussichtlich 200.000 kWh an die angeschlossenen Systeme verteilt.

Die Basis für die Stromlieferungen bildet das Econamic Grid, ein Zusammenschluss vieler kleiner SENEC.IES-Stromspeicher. Indem der virtuelle Großspeicher überschüssige Energie abnimmt, gewährleistet er Netzstabilität, beugt der Abregelung von Wind- oder Solarkraftwerken vor und sichert dem Unternehmen eine finanzielle Vergütung. Sie deckt die Kosten für Econamic Grid und lässt die Kunden jedes Jahr von 800 kWh Hausstrom und 2.500 kWh Wärmeenergie zum Nulltarif profitieren. Unlängst erhielt das Konzept sogar eine Auszeichnung im Rahmen von "Deutschland – Land der Ideen". Die 2005 von der Bundesregierung und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) ins Leben gerufene Initiative möchte unter anderem durch Wettbewerbe Innovationen "made in Germany" zu größerer öffentlicher Wahrnehmung verhelfen. Am 21. Oktober 2015 wird die Deutsche Energieversorgung GmbH ihren Preis in der Kategorie "Umwelt" in Leipzig entgegennehmen. 2

Über die Deutsche Energieversorgung GmbH:

Seit 2009 entwickelt und produziert die Deutsche Energieversorgung GmbH mit Sitz in Leipzig intelligente Energiespeichersysteme und ist Marktführer im Bereich Batteriespeicher für Photovoltaikanwendungen. Von den Stromspeichern der Marke SENEC.IES, die sich vor allem durch ihre Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen, wurden bislang mehr als 6.000 Stück verkauft.

Zur News


13.10.2015

Bewerbungsphase für INNOVATIONSPREIS-IT 2016 gestartet

Sie ha­ben auch ei­ne in­no­va­ti­ve IT-Lö­sung ent­wi­ckelt? Dann be­wer­ben Sie sich für den INNOVATIONSPREIS-IT 2016!

Zum drei­zehn­ten Mal kürt die In­i­tia­ti­ve Mit­tel­stand in die­sem Jahr be­son­ders in­no­va­ti­ve IT-Pro­duk­te und Lö­sun­gen mit dem INNOVATIONSPREIS-IT. Kos­ten­f­rei be­wer­ben kön­nen sich Fir­men je­der Grö­ße. Was zählt ist der In­no­va­ti­ons­ge­halt so­wie der Nutzen und die Eig­nung der Lö­sung für den Mit­tel­stand. Mit 38 Ka­te­go­ri­en plus zwei Son­der­aus­zeich­nun­gen deckt der Preis al­le Be­rei­che mo­der­ner IT für den Mit­tel­stand ab, von Apps über E-Com­mer­ce bis hin zu Wis­sens­ma­na­ge­ment. Selbst neue Pro­duk­te wie Wea­ra­b­les (Be­reich „E-Healt­h“) und Lö­sun­gen im Be­reich Smart Da­ta fin­den ih­ren Platz.

Heute beginnt die offizielle Bewerbungsphase, als Teilnehmer der vergangenen Jahre die Vorteile der Quick-Bewerbung. Ab sofort können Sie Ihre innovativen IT-Produkte und Lösungen wieder ganz unkompliziert und kostenfrei in nur 3 Schritten anmelden: http://www.imittelstand.de/innovationspreis-it/2016/anmeldung

Mit Ihrer Einreichung nutzen Sie die Chance einer der Sieger aus 38 verschiedenen Kategorien plus zwei Sonderauszeichnungen zu werden. Schreiben Sie Ihre ganz persönliche Erfolgsgeschichte beim INNOVATIONSPREIS-IT, der in diesem Jahr unter dem Motto THINK. INNOVATION. steht.

Die Preisverleihung findet im zeitlichen Rahmen der CeBIT, vom 14. bis 18. März 2016, statt. Die Sieger werden über das reichweitenstarke Mediennetzwerk der Initiative Mittelstand bekannt gegeben. Profitieren Sie von der Strahlkraft der renommierten Auszeichnung und präsentieren Sie Ihre innovativen Produkte und Lösungen werbewirksam einem großen, interessierten Publikum.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier

Zur News


28.09.2015

Plambeck ContraCon Leipzig revitalisiert ehemalige Viskose-Hallen in Premnitz / Brandenburg

Im Beisein von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) startete am 14.09.2015 offiziell der Abriss der großen Viskose-Hallen im Westhavelland. Mit dieser Revitalisierungsmaßnahme, die erwartet bis zu zehn Millionen Euro kostet, wird bis 2017 die letzte große Brache im Industriepark beseitigt.

Den Zuschlag zum Rückbau der Hallen auf einer Fläche von rund 10 Hektar erhielt das mit derartigen Herausforderungen versierte Unternehmen Plambeck Contracon Bau und Umwelttechnik Leipzig GmbH. Die meisten Nebengebäude sind mittlerweile schon abgerissen worden, es folgen der Rückbau der gewaltigen Hallen und zweier großer Schornsteine. Bei der Revitalisierung der alten Viskosebrache wird ein umbauter Raum von 540?000 Kubikmetern abgerissen. Hinzu kommt die sogenannte Tiefenenttrümmerung, was bedeutet, die Kellergeschosse werden bis 3,50 Meter tief in die Erde hinein entfernt.

Zur News


25.09.2015

DEV mit Leipziger Gründerpreis für Wachstum & Innovation ausgezeichnet

Deutsche Energieversorgung GmbH erhält Auszeichnung für Wachstum und Innovation beim 5. Leipziger Gründerpreis

Die Deutsche Energieversorgung GmbH, Hersteller von Stromspeichern der Marke SENEC.IES, wurde im Rahmen des 5. Leipziger Gründerpreises als Vorbild für den erfolgreichen Wandel vom Start-up Unternehmen zum Marktführer ausgezeichnet. Der Laudator Stefan Leermann, Geschäftsführer der der S-Beteiligungen Leipzig, würdigte zudem den Beitrag des Unternehmens zur Deutschen Energiewende.

„Vor 6 Jahren gründete ich das Unternehmen mit der Vision, die Regeln im Energiemarkt zu ändern. Heute sind wir Marktführer für Stromspeicher und beschäftigen 50 Mitarbeiter. Dass dieses rasante Wachstum nun auch im Rahmen des Leipziger Gründerpreises ausgezeichnet wird, ist großartig“, freut sich Mathias Hammer, Geschäftsführer der Deutsche Energieversorgung GmbH. „Seit 2014 begleitet uns die S-Beteiligungen auf unserem Weg an die Spitze des Stromspeichermarktes. Dieser Preis gilt auch dem Engagement dieses verlässlichen Partners“, so Hammer weiter.

Das Preisgeld von 500,-€ wird durch das Unternehmen verdoppelt und geht als Spende an das Projekt „Philipp & Freunde“ der Deutschen Muskelstiftung. Dieses begleitet Kinder mit Spinaler Muskelatropie (SMA) durch den Alltag. Matthias Hammer: „Vor anderthalb Jahren wurde bei der Tochter eines langjährigen Kollegen dieses Krankheitsbild diagnostiziert. Da derzeit noch keine effektive Behandlung möglich ist, soll die Spende zur Verbesserung der Lebensqualität Betroffener beitragen“.

Der Leipziger Gründerpreis wird als regionaler Businessplanwettbewerb durch das ugb (unternehmensgründerbüro leipzig) verliehen. Die Sparkasse Leipzig prämiert dabei gemeinsam mit ihren Partnern die besten Businesspläne aus Leipzig sowie dem Landkreis Leipzig und dem Landkreis Nordsachsen. Die Preise werden in sechs Kategorien vergeben und durch hochkarätige Vertreter aus Politik und Wirtschaft überreicht.



Über Deutsche Energieversorgung GmbH:

Seit 2009 entwickelt und produziert die Deutsche Energieversorgung GmbH (DEV) mit Sitz in Leipzig intelligente Energiespeichersysteme. Das Unternehmen ist mit den Stromspeichern der Marke SENEC.IES Marktführer in Deutschland. Die Stromspeicherlösung für Eigenheime, SENEC.Home, und der Großspeicher für Gewerbe, SENEC.Business, wurden bereits über 6.000 Mal verkauft.

Ein zukunftsweisendes Projekt realisiert die DEV mit Econamic Grid. Das innovative Energiekonzept ermöglicht die Aufnahme von überschüssigem Strom aus dem öffentlichen Netz, wenn dort aufgrund hoher Windstromproduktion Überschüsse anfallen. Nutzer dieser Energiespeicher profitieren so von kostenlosem Strom aus dem Netz. Auch variable Stromtarife mit günstigem Nachtstrom können über den zweiten Zählpunkt angeboten werden.







Zur News


12.09.2015

Strahlende Kinderaugen bei BELANTIS

Kinderheim Machern gemeinsam mit den S-Beteiligungen zu Besuch im AbenteuerReich BELANTIS

Kinder glücklich machen - mit diesem Ziel besuchten vier Mitarbeiter der S-Beteiligungen und Andreas Geist, Projektverantwortlicher Round Tabler Leipzig, am 12. September 2015 gemeinsam mit dem Kinderheim Machern das AbenteuerReich BELANTIS in Leipzig. Für insgesamt 40 Schützlinge des Kinderheims und ihre 14 Betreuer wurde dieser Ausflug der besonderen Art - Dank Unterstützung der EVENT PARK GmbH - möglich. Die Kinder im Alter von 4 bis 17 Jahren konnten an diesem Tag zahlreiche Fahrattraktionen in den acht Themenwelten ausprobieren.

Gemeinsam engagieren

Der Ausflug war ein gemeinsames Projekt der S-Beteiligungen, dem Round Table 203 Leipzig e.V. und der EVENT PARK GmbH. Die Initiatoren haben sich sehr gefreut, mit dem Kinderheim Machern dort einen abenteuerreichen Tag zu verbringen und in strahlende Kinderaugen zu blicken.

Round Tabler Andreas Geist bringt das soziale Engagement auf den Punkt: „Kinder glücklich zu machen ist einfach, man muss nur wissen wie.“

"Die Kinder waren alle schon sehr aufgeregt und voller Vorfreude auf die Abenteuerreise bei Belantis. Mein Dank gilt allen Unterstützern, die es uns ermöglichten, einen solchen Ausflug zu realisieren“, sagt Silke Seifert, Projektleiterin im Kinderheim.

Der Besuch im Freizeitpark war ein Highlight in der Freizeitgestaltung der Kinder und wird wohl noch lange in Erinnerung bleiben.









Zur Pressemitteilung


28.08.2015

Leipziger IT-Startup APINAUTEN erhält Millionenfinanzierung

Das Leipziger IT-Startup Apinauten GmbH schließt neue Finanzierungsrunde in siebenstelliger Höhe ab. Alte und neue Business Angels sowie der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) sind mit dabei und investieren in das Unternehmen, das ein mobiles "Backend as a Service" - kurz BaaS - für Unternehmenskunden anbietet. Das inzwischen auch im Silicon Valley ansässige Unternehmen benötigt das Kapital zur Erweiterung des Geschäfts in Nordamerika und sichert sich damit weiteres Wachstum.

Mit ihrem Produkt ApiOmat, einer Plattform zur digitalen Transformation des Unternehmens, will Apinauten seinen Kunden helfen, ihre Geschäftsprozesse auf mobilen Geräten abbilden zu können und integriert dafür bestehende IT-Infrastrukturen der Firmen. Als führender Anbieter von mobiler Enterprise IT nutzen derzeit bereits über 10.000 Entwickler ApiOmat; darunter auch Firmen wie Berlitz oder Mobilcom Debitel.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel auf gründerszene.de



Zur News


27.08.2015

5. CEO-Day der S-Beteiligungen

Nach inzwischen gut bewährter Tradition trafen sich am Donnerstag, dem 28.08.2015 die Geschäftsführer unserer Beteiligungsunternehmen zum 5. CEO-Day der S-Beteiligungen. In den gemütlichen Räumlichkeiten des Schwalbennestes der Moritzbastei gab es wieder Gelegenheit, zum offenen Austausch von Unternehmerthemen oder tagesaktuellen Fragen.

Nach der Eröffnung des Abends durch unseren Geschäftsführer Stefan Leermann nahm uns Frau Harriet Krzyzowski als Investmentmanagerin mit auf eine kurze Reise zu den Stationen des Zusammenkommens und des gemeinsamen Weges mit dem erfolgreichen Beteiligungsunternehmen Gustini. Herr Jens Depenau, Geschäftsführer der Gustini GmbH setzte die Reise fort und gab uns in kurzen Zügen sehr interessante und aufschlussreiche Einblicke in die Entwicklung seines Unternehmens, in sein überzeugendes Konzept und seine Geschäftsphilosophie. Ebenso begeisterte er die Zuhörer mit der Darstellung seiner Wachstumsstrategie des Start-Ups sowie der weiteren Vorgehensweise bei der Internationalisierung und möglichen Stolpersteinen bei der Umsetzung.

Abgerundet wurde die Veranstaltung wie immer mit einem gemeinsamen Essen, das wie gewohnt sehr appetitlich, lecker und köstlich war.

Wir danken Herrn Depenau für seine interessanten und persönlichen Ausführungen und Anstöße und unseren Gästen für eine angenehme und entspannte Atmosphäre und die vielen spannenden und anregenden Gespräche. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Gustini - italienische Spezialitäten - von traditionellen Erzeugern für Genießer

Als Foodscout, ständig auf der Suche nach kleinen und großen kulinarischen Schätzen Italiens entdeckt Herr Depenau diese auf seinen regelmäßigen Reisen durch alle Regionen Italiens: auf einem Wochenmarkt in der Provinz, auf einem einsamen Hofgut oder in einem kleinen Familienbetrieb.

Online können die Produkte bei www.gustini.de gekauft werden.



Zur News


24.08.2015

Weltmarktführerforum 2015 in Leipzig

Das erste Weltmarktführerforum in den ostdeutschen Bundesländern wird vom 11. bis 13. November 2015 der Anziehungspunkt für Spitzenmanager, Vorstände und Geschäftsführer namhafter Unternehmen sowie politische Entscheider in Leipzig sein.

Unter der Schirmherrschaft des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) bringt das Weltmarktführerforum in Leipzig wirtschaftspolitische Vertreter auf Bundes- und Landesebene zusammen mit Mittelständlern, die den Sprung an die Weltspitze durch klug gesteuertes Wachstum geschafft haben.

Dabei sind hochkarätige Referenten wie der sächsische Staatsminister Martin Dulig (SPD), Experten wie Dr. Frank Schauff (CEO der Association of European Businesses in the Russian Federation (AEB), Moskau), China-Kenner Prof. Dr. Heinrich von Pierer (Pierer Consulting GmbH, ehem. Vorstandsvorsitzender der Siemens AG), Christian Sommer (CEO & Chairman German Centre for Industry and Trade Shanghai), RasenBall Leipzig Sportdirektor Ralf Rangnick sowie Unternehmensvertreter mittelständischer Weltmarktführer wie Kärcher.

Unter dem Leitthema "Internationalisierungsstrategien für den Mittelstand" profitieren die Teilnehmer von der Expertise europäischer Weltmarktführer, die auf persönliche Weise Einblicke in expansionsorientierte Unternehmensprozesse geben. Die Gesprächsrunden und Länder-Workshops des 2-tägigen Programms reflektieren Wachstumsmöglichkeiten und setzen vertiefende Akzente in die Märkte Russland, China und Türkei. An der Podiumsdiskussion zum Themenschwerpunkt China wird u.a. auch Herr Christian Römlein, Geschäftsführer von bubbles & beyond Oberflächentechnologien GmbH teilnehmen.


Das vollständige Programm sowie weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter http://weltmarktfuehrerforum-leipzig.de/

 

Zur News


24.08.2015

Erster Einsatz für Belastungsfahrzeug von MFPA

MAXIMALE BELASTUNG

Leipzig, 18. August 2015 - Ingenieure testen mit einem Belastungsfahrzeug, kurz Belfa genannt, die Tragfähigkeit der Luppe-Brücke. In einem Artikel berichtet die Leipziger Volkszeitung (LVZ) von den Belastungsproben an der maroden Brücke am Leipziger Auensee. Das einzigartige Prüffahrzeug dass die Leipziger Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen (MFPA) erwarb, aufrüstete und modernisierte, kam dabei zum ersten Mal zum Einsatz. Es war im Rahmen eines Forschungsprojektes mehrerer deutscher Hochschulen, der Technische Universität Dresden und der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK), entwickelt worden. Für geschädigte Konstruktionen, die rein rechnerisch schon am Ende sind, kann mit der Belfa die noch vorhandene Resttragkraft exakt ermittelt werden.

Das Materialforschungsunternehmen verspricht sich viel von einem kommerziellen Einsatz: Im Gegensatz zur konventionellen Prüftechnik, die aufwändige Auf- und Abbauten, tagelange Vollsperrungen und Eingriffe in das jeweilige Bauwerk erfordert, ist Belfa schnell und flexibel einsetzbar.

Den vollständigen Artikel der Leipziger Volkszeitung einschließlich Bilderserie finden Sie hier



Zur News


Seite [ 1 ]23